Spätsommer am Max-Eyth-See

Früh morgens am Max-Eyth-See in Stuttgart… was für eine Idylle.

Bis auf einen Angler und ein paar Jogger ist man im Grunde für sich alleine und kann den anbrechenden Tag, die Stille der Natur und die frische Luft geniessen. Ein erstaunliches Plätzchen so mitten in der Großstadt.

Allerdings stelle ich fest, man muss im Trubel des Lebens auch lernen, solche Dinge wieder zu geniessen. Einfach einen Gang runterschalten, iPhone, Blackberry und Laptop abschalten und in den Schrank stellen (können wir das überhaupt noch?). Wenigstens ab und zu.

Wie schön, dass ich nur ein paar wenige Kilometer dorthin zurücklegen muss.

 

 

No Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.